Jens Bauditz wurde in Dresden geboren und wuchs musikalisch im Dresdner Kreuzchor auf. Bereits als Knabenalt sang er solistische Partien an der Komischen Oper Berlin, am Staatstheater Cottbus und an der Semperoper Dresden. Als Erster Präfekt des Chores sammelte er schon früh dirigentische Erfahrungen. Zur Förderung seiner musikalischen Begabung wurde ihm 2002 das 10. Rudolf-Mauersberger-Stipendium des Dresdner Kreuzchores verliehen. Weitere Stipendien erhielt er von der "Deutschen Stiftung Musikleben" und der "Jürgen-Ponto-Stiftung".

Im Jahr 2011 absolvierte er sein Diplom im Hauptfach Chordirigieren an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin bei Prof. Jörg-Peter Weigle. Zwei Jahre zuvor schloss er an gleicher Hochschule seine Studien als Opern- und Konzertsänger bei Stephan Rügamer sowie als Gesangspädagoge mit Diplom ab. In Meisterkursen arbeitete er u. a. mit dem Hilliard-Ensemble, Alessandro de Marchi, Frieder Bernius, Denis Rouger, Søren Kinch Hansen und Stefan Parkman.

Als musikalischer Leiter des Neuen Knabenchores Hamburg ist er seit 2012 tätig. Das Ensemble ist eine Chorschule, beheimatet an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, und zählt über 100 Sänger. Mit den Knaben konzertiert er vor allem in den Hamburger Hauptkirchen und im norddeutschen Raum, zudem gibt es regelmäßige Tourneen. Das Repertoire des Chores umfasst a-cappella-Musik aller Epochen sowie chorsinfonische Werke, darunter jährliche Aufführungen des "Weihnachtsoratoriums" von J. S. Bach mit historischen Instrumenten.

Bereits parallel zu seinem Studium übernahm Jens Bauditz von 2007 bis 2011 die musikalische Assistenz beim Sinfonischen Chor der "Potsdamer Singakademie" und gründete in dieser Zeit das "Claudius-Ensemble", den Kammerchor der dortigen Singakademie. Darüber hinaus leitet er den aus Alumni des Dresdner Kreuzchores bestehenden Männerchor "arcanum musicae". Seit seiner Gründung 1998 gibt das vielbeachtete Ensemble regelmäßig Konzerte in Deutschland und gastierte in den USA, gefördert durch den "Deutschen Musikrat", sowie in Polen, Russland, Frankreich und der Schweiz. Konzertausschnitte wurden u. a. beim Radio MDR Figaro ausgestrahlt. Seit 2007 ist Jens Bauditz außerdem Leiter des Kammerchores "cantamus berlin", mit dem er u. a. in Helsinki gemeinsam mit dem finnischen Universitätschor auftrat. Im Jahr 2010 erhielt er zudem einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" als Leiter der Chöre am Berliner Musikgymnasium "Carl Philipp Emanuel Bach".

 

www.neuer-knabenchor-hamburg.de